Leselust-Fahrt in den hohen Norden

Über Moor, Geest und Marsch.......

Kunsthalle Emden

 

Büste Henri Nannen

 

.........es passte alles zusammen: Eine interessante und zugleich berührende Führung durch die Kunsthalle Emden, der lebendige Ort der Begegnung zwischen Menschen und Bildern, wie ihr Stifter Henri Nannen es 1986 formulierte, der Spaziergang zum kleinen gelb-roten Pilsumer Leuchtturm von 1888, wo der ostfriesische Götterbote Otto Waalkes noch gegenwärtig zu sein scheint, und am Deich entlang in Bilderbuchatmosphäre mit blauem Himmel, grünen Wiesen und weißen Schafen. Zum Abschluss dann der Hafen- und Café-Bummel im malerischen Fischerdörfchen Greetsiel. Diese Bestandteile einer Exkursion, die als Dankeschön an die Lesepatinnen und Lesepaten für ihre engagierte erfolgreiche ehrenamtliche Tätigkeit von der Bürgerstiftung angeboten und gut angenommen wurde, schufen einen vergnüglichen Tag und machten deutlich, wie dankbar alle für die Anerkennung ihrer Arbeit beim Projekt „Leselust“ waren und dass die Sponsoren diese Arbeit zu schätzen wussten. Dabei war der spontane Besuch des schiefsten Turms der Welt in Suurhusen noch zusätzlich ein kleines Highlight, das von den Beteiligten dankbar angenommen wurde.

 

Gruppenfoto am Pilsumer Leuchtturm

 

Leider gab es bei der Rückkehr einen kleinen Wermutstropfen, der die gute Stimmung minderte. Die Stadt Stadthagen hatte zwischenzeitlich die auf dem Festplatz geparkten Privatfahrzeuge der Teilnehmer abschleppen lassen. Juristisch sicher unanfechtbar, weil Verbotsschilder übersehen wurden, dennoch eine Ohrfeige für diejenigen, die ihre Zeit kostenfrei für die Förderung von Lesekompetenz zur Verfügung stellen. Wie sagten die alten Lateiner: Nil admirari!

Klaus Suchland

Übrigens: „Leselust“ dient der Förderung der Lesekompetenz von Kindern in Kindergärten und Grundschulen, ist ein Projekt der Bürgerstiftung Schaumburg und wird von der ehrenamtlichen Mitarbeit von Lesepatinnen und Lesepaten im Landkreis Schaumburg getragen. Weitere Auskünfte und Informationen erteilt Ihnen Anke Milost, telefonisch zu erreichen unter 05722 - 890 70 63. Wir erwarten gern Ihre Kontaktaufnahme.